Am Welt-AIDS-Tag 2015 veröffentlichen wir unter mplus-magazin.de jede Stunde eine Erinnerung eines Menschen an einen Freund oder Prominenten, der nicht mehr lebt, einen ganzen Tag lang. So erinnert sich Schauspielerin Katy Karrenbauer:

Wir kennen uns nun seit 33 Jahren und seither nennst du mich „mein altes Zirkuspferd“ (wie ich dich im Übrigen auch!). Ich sehe uns 1982 in Kiel, in deiner kleinen Wohnung einander Gedichte vorlesen, wie Kinder, ich liege in deinem Arm und kann deinen ersten Gedichtband kaum halten, nicht wissend, dass so viele „Wunderbare-Verwundete“ folgen werden. Wir lachen, über uns und die Welt, die oft so schaurig-schön daherkommt, die wir hassen und lieben, wie die Menschen, die darin vorkommen und uns begegnen. Wir sind Freunde von Anfang an, wir streiten über das Leben und darüber hinaus. Der Tod hat einen großen Stellenwert, wir fürchten und umarmen ihn, denn er ist unser ständiger Begleiter. Wir trösten einander, wenn wir wieder rufen müssen: „mach´s gut“, immer ein bisschen zu laut, aber wir wissen, wir folgen: Schritt für Schritt. Die Jahre, die wir uns „verloren glaubten“ zählen nicht. Es sind und bleiben unsere Begegnungen, die uns freudig ineinander fallen ließen, so, als hielten wir die ganze Welt in einem Atemzug. Fest! Unsere letzte Zigarette am Abend deiner letzten Lesung in Berlin, ich brachte Vergißmeinicht, du sagtest „bis bald“. Für mich bist du nur einen Schritt voraus, wie immer. Ich halt dich fest, ich halt dich tief, ich halt dich da, wo du mir nie verloren. Im Herzen, mein Lieber. Tief im Herzen! #irememberyoutoday, Mario Dein altes Zirkuspferd. Katy 

Bild: Picture Alliance

Mehr auf unserer FACEBOOK-Seite.